ü40 zieht mit Torfestival in Runde 3 ein

12.11.2011

Ein wahres Feuerwerk ließ unsere ü40 am heutigen Samstag im Pokalspiel gegen die SG Attendorn los. Mit 10:0 siegte der FSV auch in dieser Höhe verdient und freut sich auf die dritte Pokalrunde.

Von Beginn an zeigte der FSV dem Gegner, wer heute als Sieger das Spielfeld verlassen würde. Bereits nach kurzer Spielzeit konnte Jörg Eisen Eisenburger das 1:0 erzielen und schickte den FSV so auf die Siegerstraße. Keine 10 Minuten waren gespielt, da erhöhte Peter Haugner bereits auf 2:0. Spätestens danach hatte die SG Attendorn nichts mehr entgegenzusetzen. Teilweise wunderschön herausgespielte Tore durch Stephan Schulte (2), Martin Köper, Klaus Arens und nochmals Peter Haugner sorgten für eine beruhigende 7:0 Halbzeitführung.

Nach der Halbzeit änderte sich das Bild kaum. Der FSV berannte fortwährend das Tor des Gastgebers, der allerdings nun versuchte, sich gegen eine noch höhere Niederlage zu wehren. Nachdem Martin Köper 5 Minuten nach Wiederanpfiff nur die Latte traf, konnte Jörg Eisenburger mit seinem 2. Tor an diesem Tag das 8:0 erzielen. Stephan Schulte erhöhte kurze Zeit später mit seinem 3. Tor per Kopf auf 9:0. Auf das 10. Tor mussten Spieler und Zuschauer allerdings bis 5 Minuten vor Schluss warten. Trotz bester Torchancen, brachte der FSV den Ball nicht mehr im Gehäuse unter. Erst der eingewechselte Franz Köster erlöste sein Team schließlich und netzte in Vollstrecker Marnier ein.

Somit überwintern zwei unserer drei Altliga-Teams im Pokalwettbewerb. Die ü32 hatte ihre Aufgabe bereits vor einigen Wochen gelöst. Einer entspannten Jahreshauptversammlung der FSV-Altliga am 3. Dezember im Vereinslokal Metten steht somit nichts mehr im Wege.

 

Aufstellung FSV ü40:
Bernd Schmidt
Hubertus Gabriel
Peter Quinke
Markus Schmitz
Ulrich Bicher
Klaus Arens
Jörg Eisenburger (45. Franz Köster)
Stefan Klose
Martin Köper
Peter Haugner
Stephan Schulte

Zurück

Bildbeschreibung