Bittere Heimpleite für FSV I

05.11.2019

Mit 1:4 unterlag die erste Mannschaft des FSV am Sonntag vor heimischer Kulisse dem Tabellennachbarn vom TuS Lenhausen.

Bereits nach wenigen Sekunden brachte Manuel Richert die Gäste in Führung. Bei einer Ecke war die FSV-Hintermannschaft unaufmerksam, weshalb der TuS-Stürmer den Ball aus kurzer Distanz einnetzen konnte (2.). Nur kurz danach gelang Heino Wohlfahrt das 0:2 (3.). 

Doch der FSV gab sich nicht geschlagen. Den Kopfball vom Tomek Tkocz konnte Lenhausens Schlussmann noch parieren, doch Jonas Mertens staubte zu seinem dritten Saisontor ab (7.). Bis zur Halbzeitpause erspielte sich die Erste einige Chancen, die allerdings ungenutzt bliebenn.

Nach dem Seitenwechsel dann erneut die kalte Dusche: Heino Wohlfahrt stellte den alten Abstand wieder her (48.). Nach einer Stunde fiel das entscheidende 1:4 durch Christof Rüsche (60.).

Durch die bittere Heimniederlage beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer neun Punkte. Die Mannschaft hofft auch in den letzten Wochen des Fußballjahres 2019 auf weiterhin gute Unterstützung, um noch vor der Winterpause den Rückstand verringern zu können.

Vielen Dank an die drei Altligaspieler Daniel Rosa, Tomek Tkocz und David Seuthe, die am Sonntag noch einmal in der Kreisliga A die Schuhe für den FSV Helden geschnürt haben.

FSV Helden: Leduc - Nüschen (86. Schulze), Doblun, Sonderkamp, Köster - Tkocz (62. Böcher), Pantel - Schulte, Rosa, Mertens (62. Wiffel) - Quinke (74. Seuthe)

Zurück

Bildbeschreibung