Enttäuschende Saison 18/19 für FSV II

11.09.2019

Da das FSV-Magazin in seiner bekannten Form nicht mehr erscheint, werden die beliebten Saisonberichte der einzelnen Jugend- und Seniorenmannschaften in den nächsten Wochen nach und nach online veröffentlicht. Weiter geht es mit der zweiten Mannschaft, die 2018/2019 letztmalig von Francesco Vazzano trainiert wurde.

 

 

Die zweite Mannschaft des FSV Helden startete mit großen Zielen in die Saison 2018/19. Nachdem der Aufstieg in der Vorsaison mit Platz 3 nur knapp verpasst wurde, sollte es in dieser Saison soweit sein.

Die Saison begann allerdings gleich mit einem Dämpfer, gegen den SV Dahl-Friedrichsthal II, den man in der Vorsaison noch deutlich schlagen konnte, setzte es eine 0:2-Heimniederlage. Auch in den folgenden beiden Spielen gegen den FC Attendorn/Schwalbenohl II und den SV Ottfingen II kam die zweite Mannschaft jeweils nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus.

Am vierten Spieltag gelang gegen die Zweitvertretung des SV 04 Attendorn, welche nur eine Neuner-Mannschaft zum Spielbetrieb gemeldet hatte, der erste Sieg. Michael Mittag und Tobias Schmidt schnürten jeweils einen Doppelpack. Die weiteren Tore fielen durch Daniel Berhane sowie durch ein Eigentor. Nach 90 Minuten stand ein hochverdienter 6:1 Sieg gegen chancenlose Attendorner. Dem 6:1 gegen Attendorn folgte nur zwei Tage später ein 5:1-Heimsieg gegen GW Elben II, überragender Mann war dieses Mal Michael Mittag mit vier Toren. Eine Woche später konnte man auch bei den VSV Wenden III mit 5:2 deutlich gewinnen. Ende September stand man also doch wieder in der Spitzengruppe der Kreisliga D.

Was folgte war allerdings unerklärlich. Den teils tollen Siegen gegen starke Gegner folgte eine 1:4-Heimschlappe gegen den Tabellenletzten SV Türk Attendorn II. Nur drei Tage später verlor man beim ungeschlagenen Tabellenführer trotz Überzahl und couragierter Leistung mit 0:1.

Nach einer unnötigen 2:3-Heimniederlage gegen den SC Bleche/Germinghausen II konnte am 10. Spieltag endlich wieder ein Sieg gefeiert werden. Die zweite Mannschaft schlug die Drittvertretung der SG Rhode/Biggetal zuhause mit 3:1. Anfang November folgte allerdings wieder eine 2:3-Heimniederlage gegen die SG Lütringhausen/Oberveischede/Kleusheim II.

Auch die folgenden beiden Spiele gingen gegen den FC Altenhof II (2:5) und zum Rückrundenauftakt gegen den SV Dahl-Friedrichsthal II (0:3) deutlich verloren. Beim folgenden Hallenstadtpokal für Reservemannschaften konnte der FSV II nur dank des besseren Torverhältnisses den vorletzten Platz von sieben Teams belegen.

Mit einem 2:1-Heimsieg gegen den FC Attendorn/Schwalbenohl II gelang zumindest ein versöhnlicher Saisonabschluss.

Nachdem nun bereits zur Winterpause klar war, dass es mit dem angestrebten Aufstieg nichts werden wird, setzte Coach Vazzano nun das Ziel zumindest in der Rückrundentabelle oben mitzuspielen.

Der Start ins neue Jahr gelang. Durch Tore von Coach Vazzano persönlich, sowie durch einen Doppelpack von Rückkehrer Hendrik „Büffel“ Klement siegte man beim SV Ottfingen III souverän mit 3:0. Dem folgte wie schon in der Hinrunde ein hoher Sieg gegen die Zweitvertretung des SV 04 Attendorn.

Zwei Spiele, 6 Punkte und 9:0 Tore, der Auftakt ins neue Jahr war geglückt. Wie so häufig in dieser Saison verlor man allerdings das nächste Spiel wieder völlig unnötig. Auf dem Naturrasen in Elben musste man sich den Grün-Weißen mit 0:2 geschlagen geben. Es folgte eine 1:5-Heimniederlage gegen den VSV Wenden III, den man in der Hinrunde noch deutlich schlagen konnte.

Das folgende Spiel beim SV Türk Attendorn II konnte leider nicht mit sportlichen Höhepunkten glänzen. Viel mehr waren es die Attendorner, die durchgehend durch Tätlichkeiten, Beleidigungen oder sonstige Unsportlichkeiten auffielen. Leider konnte die Heimmannschaft dieses Spiel so auch noch mit 1:0 für sich entscheiden. Für zwei Spieler der Gastgeber sollte dies Spiel allerdings ein Nachspiel vor der Kreisspruchkammer haben.

Am 21. Spieltag konnte die zweite Mannschaft völlig überraschend den designierten Aufsteiger aus Hünsborn mit 1:0 schlagen. Aus einer kompakten und sicher stehenden Defensive konnte Daniel Berhane in der 64. Spielminute den entscheidenden Konter zum 1:0 verwerten. Sicherlich eines der besten Spiele der Saison.

Mit einem 1:1 beim SC Bleche/Germinghausen II, einer 3:4-Niederlage bei der SG Rhode/Biggetal III und einer 1:2-Niederlage in Altenkleusheim trudelte die Saison dann so langsam aus. Zumindest konnte am letzten Spieltag nochmals ein 2:1-Sieg gegen den FC Altenhof II gefeiert werden. Dort konnte uns Daniel Hunfeld durch sein Tor zum 2:0 auch noch eine Spende von Michael Mittag für die Mannschaftskasse erspielen. Danke nochmal dafür Micky.

Alles in allem beendete der FSV II die Saison auf einem enttäuschenden 8. Tabellenplatz. Man erspielte sich in 24 Spielen 30 Punkte bei einem Torverhältnis von 50:47. Bester Torschütze der Mannschaft war wie in der Vorsaison Michael Mittag, dieses Mal allerdings mit lediglich neun Toren.

Zum Schluss bedankt sich die zweite Mannschaft nochmals bei Ex-Coach Francesco Vazzano, der der zweiten Mannschaft wieder neues Leben eingehaucht hat und der vor allem in seiner ersten Saison viele Erfolge feiern konnte. Wir wünschen dem neuen Trainerteam Tobias und Bernd Schmidt eine erfolgreichere Saison als die letzte.

von Marius Pulte

Zurück

Bildbeschreibung