FSV I zieht in zweite Pokalrunde ein

04.08.2018

4:2-Auswärtssieg beim Ligarivalen SSV Elspe

Traf zur 1:0-Führung für den FSV - Stürmer Hendrik Klement
H. Klement

Mit einem letztlich verdienten 4:2-Auswärtserfolg zog unsere erste Mannschaft am vergangenen Mittwoch im Elsper Wiesengrund in die zweite Runde des Krombacher-Kreispokals ein.

Klement bringt den FSV in Führung

Der FSV übernahm vom Start weg das Kommando und versuchte die tiefstehenden Gastgeber frühzeitig unter Druck zu setzen. Folglich kamen die Repetaler in der Anfangsviertelstunde einige Male gefährlich vor das SSV-Gehäuse. Es dauerte aber bis zur 14. Minute, als der nach langer Verletzung zurückgekehrte Hendrik "Büffel" Klement freistehend aus spitzem Winkel zur Führung einnetzte. In der Folgezeit schalteten die Rotthoff/Pantel-Mannen unerklärlicherweise mehrere Gänge zurück und brachten die Hausherren ein ums andere Mal mit leichtfertigen Ballverlusten zurück in die Partie. Bis zur Halbzeit entwickelte sich folglich ein ausgeglichenes Duell auf überschaubaren Niveau mit allerdings zwei weiteren Großchancen der Heldener, die beide ungenutzt blieben.

Doppelpack sorgt für Entscheidung

Nach dem Pausentee fanden die Gäste eigentlich gut in die Partie, mussten nach einem Freistoß von SSV-Akteur Fleper in der 50. Spielminute dann aber den bitteren Ausgleich schlucken. Von dem Ausgleich aber ließ sich die Rotthoff/Pantel-Elf fortan nicht beirren und drückte mit zunehmender Spieldauer auf die abermalige Führung. Zunächst fischte SSV-Schlussmann Klein einen Sick-Schuss noch aus dem Winkel, ehe Robin Gräve nach einem beherzten Alleingang sowie Ivan Nogic mit einem abgefälschten Distanzschuss zur 3:1-Führung trafen. Leider gab dies dem FSV-Spiel nicht die nötige Sicherheit. Wie schon im ersten Durchgang brachte man die eigentlich "tot geglaubten" Hausherren durch hektische Aktionen und fehlende Ordnung zu Torchancen. Eine davon nutzte Spielertrainer Selimanjin in der 72. Spielminute zum 3:2-Anschlusstreffer. Und in den Schlussminuten hatte der FSV Glück, als FSV-Torwart Zeppenfeld zwei hundertprozentige Chancen der Elsper zu Nichte machte und den Sieg damit festhielt. Mit dem Schlusspfiff des souveränen Schiedsrichters Fabian Kost markierte der eingewechselte Louis Bogdanski nach einem Konter den 4:2-Endstand.

Zu Gast bei der SG Kirchveischede/Bonzel in der 2. Runde

In der zweiten Runde steht für die Mannen von Constantin Pantel und Alexander "Ali" Rotthoff erneut ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Bis zum 28. August muss die Partie bei der SG Kirchveischede/Bonzel absolviert werden.

SSV Elspe - FSV Helden 2:4 (0:1)

FSV Helden: Jan Zeppenfeld - Florian Cramer, Aron Sonderkamp, Frederik Besting, David Nüschen - Nikolas Martel (39. Jonas Mertens), Ivan Nogic - Robin Gräve, Constantin Pantel, Arne Sick (67. Louis Bogdanski) - Hendrik Klement (61. Christoph Quinke)

Tore:

0:1 Hendrik Klement (14.)

1:1 Mika Fleper (50.)

1:2 Robin Gräve (60.)

1:3 Ivan Nogic (64.)

2:3 Jasmin Selimanjin (72.)

2:4 Louis Bogdanski (90.+2)

Schiedsrichter: Fabian Kost

Zurück

Bildbeschreibung