FSV II auch im 2ten Punktspiel des Jahres erfolgreich

18.03.2019

Einen ungefährdeten 6:0 Sieg holte unsere 2te am gestrigen Spieltag gegen die Reservemannschaft aus Attendorn. Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: Ein über die gesamte Spieldauer unterlegener und harmloser Gegner konnte unserer 2ten an diesem Sonntag nicht das Wasser reichen.

 Nach feinem Zuspiel von D. Hunfeld war es für T. Schmidt ein Leichtes, aus kurzer Distanz zum 1:0 einzunicken. Kurze Zeit später schnürrte Schmidt auch direkt seinen Doppelpack. Nachdem Torhüter Belke nicht angegangen wurde, fasste dieser sich ein Herz und servierte Goalgetter Schmidt eine perfekt getimte Flanke in den Lauf. Dieser behielt im Duell mit dem Gästekeeper die Nerven und versenkte eiskalt. Kurze Zeit später, hätte D. Hunfeld bereits für die Vorentscheidung sorgen können. Nach einem Foulspiel im 16er zeigte der souveräne Unparteiische auf den Punkt. Hunfeld zeigte allerdings Nerven und setzte den zugesprochenen Elfmeter an den linken Pfosten.  Kurz vor dem Pausentee dann noch ein Aufreger: Nach einem harten Zusammenprall zwischen Spielertrainer Francesco Vazzano und einem Gästeakteur, erwies letzterer seinen Kollegen einen Bärendienst. Nach einer Beleidigung an unseren Coach wurde dieser zurecht des Feldes verwiesen.

 

Die 2te Halbzeit plätscherte in Sachen Tempo vor sich hin. Vor allem die Laufbereitschaft ließ an diesem Tag zu wünschen übrig. Unsere Reserve wollte nicht so recht, der dezimierte Gast aus Attendorn konnte nicht. Trotzdem schraubte man letztlich das Ergebnis noch auf 6:0.

Nach feinem Zuspiel durch den quirligen Hendrik „Büffel“ Klement, musste Daniel Hunfeld nur noch einschieben.

Kurze Zeit später startete, der mittlerweile in die Abwehr beförderte Tobias Schmidt, ein starkes Solo. Nach Doppelpass mit Klement konnte er sich dann zum dritten Mal an diesem Tage in die Torschützenliste eintragen.

Die letzten beiden Tore gingen dann auf das Konto von Klement. Nach feinem Zuspiel von S. Lange blieb unser Stürmer vor dem Gästekeeper eiskalt. Kurze Zeit später verwandelte er einen Freistoß mit freundlicher Unterstützung eines Gästeakteurs direkt zum 6:0 Endstand.

Letztlich kann man diesen Sieg unter der Kategorie Arbeitssieg abhaken. Hätte man die weiteren zahlreichen Chancen genutzt, wäre ein zweistelliges Ergebnis an diesem Tage sicherlich möglich gewesen.  

 

Die Mannschaft: Sebastian Belke, Maximilian Lemke, Francesco Vazzano (46. Hendrik Klement), Dominik Besting, Daniel Hunfeld, Daniel Berhane (60. Stefan Lange), Alexander Wiffel, Max Vogt (20. Alexander Eickhoff), Tobias Schmidt.

 

Tore:

1:0 Tobias Schmidt (15.)

2:0 Tobias Schmidt (20.)

3:0 Daniel Hunfeld (50.)

4:0 Tobias Schmidt   (60.)

5:0 Hendrik Klement (75.)

6:0 Hendrik Klement (80.)

 

Zurück

Bildbeschreibung