Jan Busenius im Interview vor dem Saisonstart

11.08.2017

Vor dem morgen anstehenden Saisonstart sprachen wir mit dem Neu-Coach Jan Busenius über die bisherige Vorbereitung und die kommenden Aufgaben. Seit dem 1. Juli hat Busenius das Amt des Trainers der ersten Mannschaft beim FSV inne und die Mannschaft in sechs intensiven Wochen auf die kommenden Aufgaben in der Kreisliga A vorbereitet.

Hallo Jan, nach fünf erfolgreichen Jahren beim SV Listerscheid hast Du dich für die neue Herausforderung beim FSV entschieden? Worin lagen die Gründe für den vollzogenen „Tapetenwechsel“?

Hallo Simon! Es war an der Zeit etwas neues auszuprobieren, die Kreisliga A hat mich gereizt und auch der FSV Helden und sein Umfeld sind mir aus meiner aktiven Laufbahn immer in guter Erinnerung geblieben. 

Du befindest dich mit deiner Mannschaft nun in der sechsten Woche der Vorbereitung auf die am Wochenende startende Saison. Wie lautet dein erstes Fazit? Wie bewertest Du den aktuellen Stand der Mannschaft?

Ich bin sehr schnell und gut aufgenommen worden und fühle mich rundum wohl. Die Trainingsbeteiligung liegt bei 14-15 Spielern im Schnitt, was ein gutes Arbeiten mit der Mannschaft gewährleistet.Nach den beiden deutlichen Niederlagen zum Vorbereitungsstart haben wir uns beim Stadtpokal zumindest etwas gesteigert. Am vergangenen Wochenende gab es ein 2:2-Remis gegen den TSV Oestertal mit einer sehr ordentlichen zweiten Halbzeit.Wir haben in der Vorbereitung Fortschritte gezeigt, haben aber trotzdem noch eine Menge Arbeit vor uns.

Auffällig waren in den Testspielen immer wieder krasse individuelle Fehler, die zu Gegentoren geführt haben. Woran gilt es in den kommenden Wochen darüber hinaus noch zu arbeiten?

Es gilt natürlich, die individuellen Fehler abzustellen. Dies hat auch etwas mit Fitness und Selbstvertrauen zu tun. Dies müssen wir uns erarbeiten. Zudem können wir an der Passqualität und am Abwehrverhalten arbeiten. Des Weiteren gibt es noch Potenzial im Umschaltverhalten. Unsere schnelle Offensive wird noch einigen Gegnern Probleme bereiten.

Mit dem VFR Rüblinghausen, RW Lennestadt-Grevenbrück, SG Kirchveischede-Bonzel sowie dem FC Kirchhundem wartet nun ein knallhartes Auftaktprogramm auf den FSV. Wie siehst du die ersten Spiele?

Diese sehe ich als Chance um für Überraschungen zu sorgen. Wir werden vermutlich in keinem dieser Spiele der Favorit sein. Wir haben uns taktisch aber auf diese Gegner vorbereitet und sehen unsere Chancen. Wir werden jedenfalls in kein Spiel gehen und uns von vornherein geschlagen geben!

In der vergangenen Spielzeit konnte man trotz vier Absteigern (!) dank eines „Kraftakts“ in der Rückrunde noch verdient die Klasse halten. Welche Ziele verfolgst Du mit deiner Mannschaft in der neuen Saison 2017/2018?

Die Kreisliga A hat enorm an Qualität hinzugewonnen und das letzte Jahr war schon schwierig für den FSV Helden. Wir sollten in erster Linie über den Klassenerhalt sprechen und alles weitere auf uns zukommen lassen. Wir wollen uns taktisch weiterentwickeln, eine geschlossene Mannschaft bilden und der Spaß sollte auch nicht zu kurz kommen.

In der zweiten Pokalrunde wartet das prestigeträchtige Repetalderby auf Dich und deine Spieler. Was sagst Du zu der Pokalauslosung?

Besser geht es nicht!


Für die Leser, die Dich noch nicht persönlich kennen oder kennengelernt haben, ein paar Information zu deiner Person:

Name: Jan Busenius

Stationen als Spieler: LWL, Listerscheid

Stationen als Trainer: Listerscheid, Helden

Trainerausbildung: B-Lizenz

Familie: Partnerschaft mit zwei Kindern

Beruf: Lehrer Sek. II Sozialwissenschaften, Geschichte, Sport

Wir bedanken uns, dass Du dir die Zeit genommen hast und wünschen dir für die kommenden Aufgaben viel Erfolg!

Zurück

Bildbeschreibung